Wandern | Wanderung um München | Energie Tanken in den Bergen | Schweizer Berge

Wandern – Energie tanken in den Bergen

2020 ist und bleibt ein aufregendes Jahr. Urlaube fanden wahrscheinlich bei vielen von uns anders als geplant statt. Bei uns im Team hieß es: (Kurz-)Urlaub in den Bergen. Akkus in der Natur aufladen. Frische Luft um die Ohren pusten lassen. Viel Zeit zum nachdenken beim wandern. Dabei haben wir in 2020 so einige wunderschöne Berglandschaften entdeckt. Hier kommen unsere Wander-Highlights.

Und da heute der "Internationale Tag der Berge der UNO" ist, haben wir einen persönlichen Rückblick gewagt und festgestellt, dass wir – trotz Corona – dann doch ziemlich viele Berge besucht haben. 

Vor Münchens Haustür: Wanderung am Leonhardstein beim Tegernsee

Was für ein Brocken: der Leonhardstein. Und von München mit Bahn oder Auto einfach zu erreichen.

Bei einem Besuch auf dem Leonhardstein kann man sich ganz auf sich selbst konzentrieren, da dieser wenig besucht ist. Ein schöner Ort, um sich Zeit für sich selbst zu nehmen. Und ein kleiner Wander-Geheimtipp rund um München.

Mit der Power Leggings Zebra Zoom war ich super ausgestattet. Allerdings hätte ich bzgl. des Schuhwerks vorher das Wetter checken solle. Der letzte Anstieg hat es in sich und erfordert adäquates Schuhwerk. 

Leonhardstein Wanderung

Auf den Wallberg und den Blick über den Tegernsee genießen

Ob mit der Gondel oder per Wanderweg zur Spitze. Egal wie: er Ausblick ist einfach WOW. Ihr werdet in jedem Fall mit einem schönen Blick über den Tegernsee belohnt. Es gibt 2 Optionen: ihr könnt den Wallberg hoch wandern oder bequem mit der Gondel fahren. Ich empfehle euch die Wanderung und den 2. Parkplatz hinter der Schranke. Der Aufstieg führt durch ein grünes Waldstück und ihr seid im ersten Abschnitt durch die Bäumen vor der Sonne geschützt. Des Weiteren macht eine Wanderung mit Freunden einfach viel mehr Spaß. Oben am Gipfel haben wir unsere Brotzeit als Belohnung ausgepackt. Herrlich! Wer begleitet dich auf den nächsten Berg?


Wahlberg Wanderung

Mit der Bayerische Oberlandbahn (BOB) zum Schliersee und rauf auf den Hausberg wandern

Der Nachbarsee vom Tegernsee ist der Schliersee. Wir haben das große Glück hier in München, dass es super schöne Berge und Touren direkt vor unserer Haustür gibt. Inmitten von Almwiesen und Bergwäldern befindet sich der Hausberg. Von hier aus eröffnet sich ein wunderschöner Blick auf den Schliersee. Wer genug Zeit für den Abstieg einplant, kann sich selbst mit einem erfrischenden Bad im Schliersee belohnen. Natürlich nur bei gutem Wetter. Bei meinem Besuch war es ziemlich kalt, aber schön sonnig.

Schliersee Wanderung

Wanderung im schönen Lechtal in Österreich 

Wer Lust auf ein umfangreiches Wanderangebot hat, wird bei dem Besuch am Vorarlberg auf jeden Fall nicht enttäuscht. Das Lechtal beeindruckt im Sommer mit seinen grünen satten Wiesen. Und bietet außerordentliche Foto Locations, wie man sieht :-)

Lech Wanderung 

Die Wanderung zu einem Münchner Hausberg – dem Herzogstand

Auf dem berühmt, berüchtigter Münchner Hausberg, dem Herzogstand, waren wir ebenfalls. Ein absoluter Klassiker. Er liegt auf 1731 Meter Höhe und ermöglicht einen schönen Ausblick auf den Walchensee, das dahinterliegende Karwendel und den Kochelsee. Für erfahrende Wanderer*innen lohnt sich auch die Gratwanderung zum Gipfel. Unterhalb gibt es aber auch schon eine gemütliche Hütte mit einer großen Sonnenterrasse für eine kulinarische Stärkung. Die knapp zwei-stündige Wanderung zum Herzogstand gehört zu einem Berg-Highlight in diesem Jahr. 

Herzogstand Wanderung

Ausblick auf den Gletscher – die Wanderung zum Schweizer Eggishorn

Eine 10 Stunden Wanderung auf 2.869 m Höhe die sich mehr als lohnt. Die Berglandschaft dieser Wanderung befindet sich im Kanton Wallis und bietet ein wunderschönes Naturspektakel. Über das Riederhorn, Bettmerhorn zur Aussichtsplattform des Eggishorn. Diese Wanderung kann auch super aufgeteilt werden. Hier kann dann an jedem Tag einer der drei Berge bestiegen werden.
 

Wanderbild 3 

Die Wanderung von der Belalp über eine Hängebrücke zur Riederalp

Wer auf einer Wanderung noch Hängebrücken Gefühl haben möchte, dem empfehlen wir die Wanderung am Blatten bei Naters. Mit der Gondel geht’s hoch zur Belalp. Die Wanderung geht über Wiesen, Felder, zwischen Kühen und Ziegen hindurch. Die Brotzeit ist mit Blick auf die 124 Meter lange und auf 80 Meter Höhe angebrachten Hängebrücke das Highlight des Tages.

Wanderbild 2

Die Le Brévent Wanderung ermöglicht einen großartigen Blick auf den Mont Blanc

Wusstet ihr, dass der höchste Berg der EU der Mont Blanc ist, der an der Grenze zwischen Frankreich und Italien liegt? Mit 4.810 Meter Höhe ist er der höchste Berg der Alpen. Wer nicht unbedingt direkt auf den Mont Blanc wandern möchte, hat diverse Wanderalternativen, um die Berglandschaft drum herum. Im Département Haute-Savoie erwartet euch ein großes Angebot von Wanderungen mit leichtem Anstieg, bis hin zu kleinen Klettersteigen. Die Anstrengungen werden immer mit einem großartigen Ausblick belohnt. Die Wanderung zum Le Brévent zum Beispiel, bietet einen klasse Blick auf den Mont Blanc. Seht selbst:

Wanderbild 4

 

In a nutshell: Wir lieben die Berge. Die Reisebeschränkungen haben es uns nochmal aufgezeigt: Wir müssen nicht unbedingt in ein Flugzeug steigen, um wunderschöne Wanderorte zu entdecken. Direkt vor unserer Haustür haben wir eine große Auswahl an unterschiedlichsten Berglandschaften und Wandertouren. Liebst du die Berge auch so wie wir?

 


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen